Landesjugendleistungsbewerb...

23.07.2018, 09:49
x zurück
Share on:

... in St. Peter am Kammersberg (Bereich Murau)









Am 14. Juli 2018 um halb 6 Uhr früh, ging es für unsere Jugend, gemeinsam mit den Jugendlichen der Feuerwehren Berndorf, Steinberg-Rohrbach und Hitzedorf los Richtung Murau nach St. Peter am Kammersberg.


Beim Bewerbsspiel der Jugend 1
(10 bis 11 Jahre) in Bronze nahmen 357 Gruppen teil.
Von unserer Feuerwehr nahmen Johannes Brettenthaler, Sandro Herzog, Raphael Schalli, Andre Harrer und Markus Ogrisek am Bewerbsspiel  der Feuerwehrjugend 1 teil. Alle schaften den Bewerb in der vorgegeben Zeit und bekamen zum Schluss das Leistungsabzeichen Bewerbsspiel überreicht.

Beim Jugendleistungsbewerb der Jugend 2 (12 bis 15 Jahre) in Bronze nahmen, Julian Scholz und Antonia Ganotz in der gemeinsamen Bewerbsgruppe der Feuerwehren Stiwoll, Hitzendorf, Steinberg-Rohrbach und Berndorf teil, erreichten von 181 Bewerbsgruppen, den 106. Platz und Bestanden somit das Bronzene Jugendleistungsabzeichen.

Da für unsere Jugendlichen der Bewerb schon um kurz nach 9 Uhr Beendet war, ging es nach Fohnsdorf in die AQUA Lux Therme um den schönen Tag zu genießen.

Um 17 Uhr begann dann am Bewerbsgelände die Schlusskundgebung, an der die Jugendlichen teilgenommen haben.

Erst um 21:00 Uhr waren alle Jugendlichen nach dem anstrengenten Tag wieder Zuhause.

Das Kommando ist sehr Stolz auf die Leistungen der Jugendlichen und vorallem auf die zeitaufwendige Arbeit der beiden Betreuer OBM Martin Stampler und LMd.F. Rene Suppan 

DANKE für euren Einsatz mit der Jugend

Ergebnislisten Hier klicken www.lfv.steiermark.at/Home/Aktuelles/jugendbewerb2018-die-sieger-stehen-fest.aspx

<
>
Knödelschießen 2020...
04.02.2020, 09:09
Am Sonntag 02.02.2020 wurde das bereits zur Tradition gewordene Knödel Duell nach einjähriger...
mehr lesen
Die FF Stiwoll...
15.01.2020, 17:36

Da auch im...

mehr lesen
Wehrversammlung ....
08.01.2020, 18:37
Am 6. Jänner um 09:45 Uhr eröffnete HBI Kriegel Günter die diesjährige Wehrversammlung.
mehr lesen