Werden auch SIE Mitglied!
Sie interessieren sich für die Tätigkeiten einer Freiwilligen Feuerwehr?
Sie möchten gerne Menschen in Not helfen?
Dann melden Sie sich einfach bei uns und werden selbst Feuerwehrfrau/-mann!

Voraussetzungen für die Mitgliedschaft
  • Mindestalter für den Aktivstand: 15 Jahre
  • Mindestalter für die Feuerwehrjugend: 10 Jahre
  • körperliche sowie geistige Eignung für den Feuerwehrdienst


Was Sie von uns erwarten können
  • erstklassige Ausbildung zur/zum Feuerwehrfrau/-mann
  • spezialisierte Ausbildung zum Maschinisten, Sanitäter, Atemschutzgeräteträger, ...
  • Lehrgänge an der Landesfeuerwehrschule STMK in Lebring
  • interessante und abwechslungsreiche Übungen (auch in Zusammenarbeit mit Nachbarfeuerwehren, dem Roten Kreuz sowie anderen Organisationen)
  • Aufstiegsmöglichkeiten zum Fachchargen, Gruppen- oder Zugskommandanten, ...
  • viel Spaß, Freundschaften und Kameradschaft


Was wir von Ihnen erwarten
  • regelmäßige Teilnahme an Übungen
  • Einsatzbereitschaft
  • schnellstmögliches Ausrücken nach der Alarmierung
  • Teamfähigkeit


Was Sie noch wissen und beachten sollten
  • Übungen werden etwa 4 pro Halbjahr abgehalten, im Winter finden so genannte Winterschulungen 1x pro Monat statt.
  • Besondere Sportlichkeit ist, außer für Atemschutzgeräteträger nicht erforderlich.
  • Auch Frauen sind als Mitglieder herzlich willkommen.
  • Die Mitgliedschaft kostet, abgesehen von Einsatzbereitschaft und Freizeit nichts, die persönliche Ausrüstung wird von der Freiwilligen Feuerwehr Stiwoll zur Verfügung gestellt.

Wenn Sie Mitglied werden möchten, melden Sie sich bitte telefonisch bei

HBI Kriegl Günter
Kommandant
0676/71 53 443

oder

OBI Schlatzer Rene
Kommandant Stellv.
 0664/ 96 66 171

oder

per Mail: kdo.043(at)bfvgu.steiermark.at

Sollten Sie vor Ihrem Beitritt schnupperweise bei Übungen zusehen wollen, melden Sie sich vorher am besten telefonisch oder per E-Mail (Kontakt) bei uns.

Wir würden uns sehr freuen, wenn wir auch SIE in Zukunft als Mitglied unserer Freiwilligen Feuerwehr begrüßen könnten.